Vorschau - keiner hat einen Bericht geschrieben ;o

Lausitz 2011

Es ist wieder einmal soweit. Himmelfahrt steht vor der Tür und die Frage lautet: was machen wir auf dieser Tour in die Lausitz?

Wir werden uns in diesem Jahr am Himmelfahrtstag alle direkt an der Frühstücksgaststätte „Zur Linde“ in 15713 Königs Wusterhausen (für alte Navi´s 15537 Wernsdorf), Dorfstraße 45, um 08:15 Uhr treffen und nachdem Essen etwa 150 Km in Richtung Weißwasser fahren. Hier ist ein Tankstopp vorgesehen und wir treffen auf eine weitere Motorradgruppe aus Dresden, die vom ehemaligen Angehörigen des Wachbataillons SU Robby Fritzsche angeführt wird. Nach der Begrüßung werden wir uns in der Nähe gemeinsam einen Braunkohlentagebau von einem Turm aus ansehen und uns von Herrn Hahn vom „Kommunikations- und Naturschutzzentrum“ der „Vattenfall Europe Mining & Generation“ einige Erläuterungen geben lassen.

Im Anschluß fahren wir zum Kaffeetrinken in eine nahe gelegene Tränke, danach auf Landstraßen direkt bis zu unserem heutigen Tagesziel, dem „Motel Schlesierland“. Das Betreiberehepaar Anja & Lutz Friedrich erwarten uns mit einem zünftigen Goulasch zum Abendessen.

Robby wird mit seiner Gruppe dafür sorgen, daß wir Freitag den 03.06.2011 die schönsten Motorradstrecken der Lausitz kennen lernen.

Am Freitagabend werden wir gemeinsam mit der Dresdener Motorradgruppe Grillen.

Der Samstag kann zu individuellen Touren genutzt werden. Wer will, kann sich auch zwei Gruppen anschließen. Folgende Ziele werden angeboten:

1.) Fahrt zur und mit der Zittauer Schmalspurbahn oder

2.) zur Sommerrodelbahn Oberoderwitz.

Andere Vorschläge zur individuellen Samstagsgestaltung werden von Robby vor Ort noch angeboten.

Abends werden wir wieder von Anja & Lutz Friedrich verwöhnt. Diesmal mit einer Schlesischen Spezialität.

Am Sonntag verabschieden wir uns von Anja & Lutz sowie von der anderen Motorradgruppe und treten nach dem Frühstück die Heimreise an. Die, die es wieder etwas schneller wollen werden auf der Autobahn in Richtung Berlin fahren, der Rest schließt sich dem Präsi an, um gemütlich an Neiße und Oder entlang, nach hause zu trödeln.

 

In der Hoffnung, daß wir wieder gemeinsam etwas Spaß haben!

 

Holger

Druckversion Druckversion | Sitemap
Iron Riders